info@sp-kommunikation.de
Rufen Sie uns an:+49 (0) 4122 98 56 977
schliessen

Portversorgung

Mit implantierbaren Kathetersystemen schaffen Ärzte einen sicheren und schonenden Zugang zum Blutkreislauf von betroffenen Pflegekunden. Die Versorgung dieser Ports wird aber immer öfter an Pflegefachkräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen der Altenhilfe delegiert.

Folglich gilt es, sich nicht nur rechtzeitig, sondern auch immer wieder und allumfassend mit den rechtlichen und pflegerischen Risikoquellen auseinanderzusetzen. Denn, die korrekte Pflege eines Portsystems bedarf eines fundierten Wissens: Von der eingehenden Einweisung bis hin zur Pflege des Portsystems. Nur so können absehbare Komplikationen im Vorfeld vermieden werden.

Inhalte

  • Rechtliche Gesichtspunkte bei der Durchführung von delegierten Maßnahmen
  • Die richtige Nutzung von Portsystemen
  • Umgang mit Materialien im Rahmen der Portversorgung
  • Durchführung der Portversorgung
  • Beschädigungen und Komplikationen im Rahmen der Portversorgung

Angebotsnummer
P6917

Zielgruppe
Pflegekräfte aller Ebenen

Teilnehmeranzahl
Bis 12 Personen

Zeitlicher Rahmen
4 bis 6 Zeitstunden

Trainer/in
Angelika Schmachel-Röber

Der Preis ist vom jeweiligen Umfang der Leistungen und den Reisekosten abhängig.