info@sp-kommunikation.de
Rufen Sie uns an:+49 (0) 4122 98 56 977
schliessen

Das Indikatorenmodell richtig anwenden

Ab Herbst 2019 werden die Einrichtungen der stationären Langzeitpflege sich den neuen internen Qualitätsdarstellungen – den Indikatoren – auseinandersetzen müssen. Die neuen Qualitätsaspekte werden sich wesentlich stärker auf die individuelle Bewohnerversorgung fokussieren. Die Unternehmen beschreiben dann für fast jeden Bewohner der Einrichtung

  1. Die erhaltene Mobilität
  2. Die erhaltene Selbstständigkeit bei Alltagsverrichtungen
  3. Die erhaltene Selbstständigkeit bei der Gestaltung des Lebensalltags
  4. Dekubitusentstehung
  5. Schwerwiegende Sturzfolgen
  6. Der unbeabsichtigte Gewichtsverlust
  7. Die Durchführung eines Integrationsgesprächs
  8. Die Anwendung von Gurten
  9. Die Anwendung von Bettseitenteilen
  10. Die Aktualität der Schmerzeinschätzung

Es gibt jedoch eine Vielzahl von Ausnahmen sowie Einteilung der Bewohnergruppen zu den einzelnen Indikatoren.

Zum Seminar

In diesem Zusammenhang wird Frank von Pablocki im Dezember 2018 zum Mastermultiplikator weiterqualifiziert. Dieses im Zusammenhang mit unserer Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Privater Heime und Ambulanter Dienste Bundesverband e.V. in Hannover. Somit besteht ab Januar 2019 die Möglichkeit, die neuen Vorgaben und deren praktischen Umsetzungsschritte mit uns zusammen in Ihrer Einrichtung zu implementieren. Und das auch, wenn Sie nicht Mitglied des Verbandes sind!

Wir informieren Sie gerne in einem kostenlosen Vorgespräch über den Aufwand und die anstehenden Projektschritte in Ihrer Einrichtung.

vorheriger Beitragzurücknächster Beitrag