info@sp-kommunikation.de
Rufen Sie uns an:+49 (0) 4122 98 56 977
schliessen

Beratung – Wir kennen die Herausforderung…

Mit gut 50 % des jährlichen Umsatzvolumens ist der Bereich der Beratung einer unserer wichtigsten Standbeine. Wir beraten Unternehmen in unterschiedlichen Bereichen. Wir führen keine juristische und/oder betriebswirtschaftliche Beratung im Sinne der Finanzwirtschaft durch. Durch unsere Beratung erhalten Sie eine strukturelle Hilfe in Bezug auf Ihr Alltagsgeschäft. Somit ist unsere Beratung eine themenbezogene Intervention für das Tagesgeschäft, damit Sie ohne Spannungen und Konflikte konstruktiv arbeiten können.

Dafür zeigen wir Empfehlungen und Lösungsmöglichkeiten auf, die durch Konzepte und Prozesse unterstützt werden können. Für uns ist die Beratung sachlich und wenig emotional. Im Gegensatz zum Coaching stehen die Fachthemen im Vordergrund.

Fehlt Ihnen ein Thema? Fragen Sie nach!

Wir haben seit Beginn unserer Firmengeschichte über 200 verschiedene Beratungsprojekte umgesetzt. Wir erarbeiten mit Ihnen gerne eine realistischen Projektplanung.

Mitarbeiterfindung und Mitarbeiterbindung

  • Konzept des Personal-Brandings
  • Möglichkeiten der Personalgewinnung
  • Unterstützung bei der systematischen Personalauswahl

Konzept- und Prozessberatung

Konzeptberatung - Konzeptentwicklung
  • Konzepte für vollstationäre Einrichtungen
  • Konzepte für Tagespflegen
  • Konzepte für ambulante Einrichtungen
  • Konzepte für Einrichtungen der Behindertenhilfe/Wiedereingliederungshilfe
Unterstützung bei der Vorbereitung auf MDK-Überprüfungen oder weiteren Prüforganen sowie bei der Abarbeitung der Maßnahmenpläne
  • Implementierung des Indikatorenmodells
  • Durchführung von simulierten Prüfungen
  • Erarbeitung eines Maßnahmenplans zur Verbesserung der Qualität
  • Mithilfe bei der Umsetzung der Empfehlungen durch den MDK und die Heimaufsicht bzw. Wohn– und Pflegeaufsicht
  • Begleitung von externen Prüfungen
Genereller Aufbau eines internen Qualitätsmanagements
  • Entwicklung von Leitbildern (z. B. Unternehmensleitbild und Pflegeleitbild)
  • Erläuterung der Qualitätsziele (z.B. Kundenzufriedenheit und Mitarbeitermotivation)
  • Erstellung von Verfahrensanweisungen (z.B. Pflegeabläufe und Dienstorganisation)
  • Aufbau von Arbeitsstandards (z.B. Expertenstandards und Fallbesprechungen)
  • Sicherung der Ergebnisqualität (z.B. Übergabestruktur und Pflegevisite)
Aufbau der Organisation nach dem Modell der Excellence der EFQM
  • Durchführung und Begleitung von Selbstbewertungen
  • Einführung eines Projektmanagements
  • Begleitung auf dem Weg zur Excellence
Ablaufanalysen und Prozessoptimierung
  • Durchführung von Arbeitsablaufanalysen
  • Ableitung von Veränderungsmaßnahmen inklusive der Umsetzung
Die Zufriedenheit mit der Beratungsleistung
2018
0
2017
0
2016
0

Wieviel Prozent der Kunden haben alle Fragen des Erhebungsbogens  mit „sehr gut“ oder „gut“ beantwortet?

Qualitätsmanagements EFQM Ablaufanalysen und Prozessoptimierung

Unternehmensaufbau und Strategieberatung

  • Mithilfe beim Aufbau von Unternehmen oder Unternehmensteilen, wie ambulante Dienste oder Tagespflegen
  • Vorbereitung und Begleitung bei Pflegesatzverhandlungen
  • Unterstützung bei Marktanalysen und Erarbeitung von Stärken–/Schwächenprofilen (SWOT-Analysen)
  • Erstellung von mittel– und langfristigen Zielen zur Erweiterung oder Sicherung des Unternehmenserfolges
  • Definition von Projektplänen zur Umsetzung der strategischen Ausrichtung

Ausgewählte Beratungsprojekte der letzten Jahre

Umstellung der Pflegedokumentation auf das Strukturmodell

In einer vollstationären Pflegeeinrichtung wurde die Pflegedokumentation zeitgleich auf das Strukturmodell umgestellt und der Schritt in Richtung einer EDV-gestützten Dokumentation vollzogen. In diesem Zusammenhang sind viele Dokumentationsinhalte nicht in gewohnter Weise weitergeführt worden. Somit haben wir das Unternehmen dabei unterstützt, die neue Dokumentation effizient nach dem Strukturmodell zu nutzen.

Arbeitsanalysen und Ableitung von Maßnahmen mit der gesamten Belegschaft

In einem Unternehmen mit circa 100 Bewohnerplätzen wurde über sechs Monate hinweg eine detaillierte Ablaufanalyse auf allen Wohnbereichen durchgeführt. Ziel war es, die Einbindung der Mitarbeiter zur bereichsbezogenen Verbesserung der Abläufe zu gewinnen und eine unternehmensübergreifende Schnittstellenoptimierung zu erzielen.

Beauftragung und Durchführung einer Qualitätsprüfung in einer vollstationären Einrichtung in Kooperation mit der ortansässigen Heimaufsicht

Nach vielen Jahren der sehr guten Zusammenarbeit sind wir von einer Heimaufsicht anerkannt worden, eine Qualitätsprüfung durchzuführen, um die Verbesserung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität in einer vollstationären Einrichtung zu überprüfen. Der Handlungsbedarf war dadurch gegeben, dass der Einrichtung aufgrund von Qualitätsmängeln ein Aufnahmestopp auferlegt worden ist. Nach einem zweitägigen Beratungsbesuch und einem für die Heimaufsicht erstellten Bericht, wurde der Aufnahmestopp zügig aufgehoben.

Aufbau einer Tagespflege für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Ein großer psychiatrischer Träger im Hamburger Westen wird 2018 eine Tagespflegeeinrichtung für Menschen mit seelischen Störungen aufbauen. Wir unterstützten diesen Prozess in den Bereichen Konzeption und Strukturierung der Einrichtung sowie in der Vorbereitung auf die Vergütungsvereinbarungen.

Definition der vorhandenen Führungskultur zur verbesserten Operationalisierung des gesamten Führungsverhaltens

Die Umgestaltung der gesamten Führungsebene in der Organisation führte zu einer intensiven Auseinandersetzung über die Ansprüche, die an die Führungskräfte gestellt werden. Besonders vor dem Hintergrund des Personalmangels ist es für jede Organisation unausweichlich, die Führung im Sinne einer Employer-Branding-Strategie neu zu denken.

Implementierung aller Expertenstandards in einen neu gegründeten ambulanten Pflegedienst

Besonders in der Gründungsphase haben viele Unternehmen kaum Ressourcen, um sich mit den pflegewissenschaftlichen Hintergründen des täglichen Handelns zu beschäftigen. Somit haben wir die Aufgabe übernommen, die Handlungsbeschreibungen zu entwerfen, die die Verbindung zwischen dem operativen Tagesgeschäft und der notwendigen Dokumentation herstellen.

Umstrukturierung des Innendienstes eines großen ambulanten Dienstes

Aufgrund des Wachstums des Unternehmens waren verschiedene Positionen im Innendienst neu zu organisieren. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Schnittstelle zwischen dem Innendienst und den Pflegeteams gelegt.

Unterstützung bei der Übernahme einer Einrichtung durch die nächste Generation

Die Übergabe der Einrichtung soll in den nächsten drei Jahren erfolgen. Um dieses Vorgehen strukturiert umzusetzen, wurden die überzuleiteten Prozesse und ersten Aufgabenbereiche definiert.

Umstrukturierung eines Pflegebereiches in einer psychiatrischen Einrichtung

Aufgrund der Neuausrichtung eines Wohnbereiches auf die Versorgung von pflegebedürftigen psychisch kranken Bewohnern innerhalb einer psychiatrischen Einrichtung, wurde die völlige Neukonzeption des Bereiches notwendig. Neben der Konzeptentwicklung standen vor allem räumliche und milieugestaltende Aspekte im Vordergrund.

Wechsel der Pflegedokumentation

Die computergestützte Pflegedokumentation, die auf dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel beruht, wurde durch die entbürokratisierte Pflegedokumentation ersetzt. Neben der Schulung der Mitarbeiter, wird das Projektmanagement gesteuert. Ferner werden die Fortschritte in der Pflegedokumentation kontinuierlich evaluiert.

Komplettüberarbeitung des Qualitätsmanagements in einer vollstationären Einrichtung

Nach einer wiederholten MDK-Überprüfung mit einem erheblichen Umfang an auferlegten Maßnahmen, wurde das gesamte Qualitätsmanagementsystem des Unternehmens inklusive der Pflegedokumentation hinterfragt. Neben verschiedenen strukturellen Veränderungen wurde das Hauptaugenmerk auf die konsequente Verfolgung des Pflegeprozesses gelegt.

Aufbau der Teamleitungsposition innerhalb eines ambulanten Pflegedienstes

Das kontinuierliche Wachstum eines ambulanten Pflegedienstes erschwerte die interne Kommunikation und musste deshalb um eine weitere Führungsebene ergänzt werden. Neben der Auswahl der geeigneten Mitarbeiter, wurde die Beschreibung der Aufgaben sowie die Umsetzungsphase begleitet.

Überarbeitung der Organisationsstrukturen für ein Unternehmen mit mehreren Einrichtungen

Um den Anforderungen des wachsenden Pflegemarktes gerecht zu werden, wurden alle Kommunikations- und Führungsstrukturen auf der Einrichtungsleitungs- und Pflegedienstleitungsebene hinterfragt . In diesem Zusammenhang wurden Fragen der Aufbau- und Ablauforganisation erörtert und verändert worden.