Sie tragen als Leitungskraft Verantwortung, treffen wichtige Entscheidungen, haben Ihre Aufgabe an und für sich im Griff und beherrschen Ihr „Handwerkszeug“. Trotzdem erleben Sie immer wieder Situationen, in denen Sie merken, dass viele Prozesse scheitern, weil es an einer konstruktiven Teamentwicklung mangelt. Eine gelungene Teamarbeit ist aber heute in Einrichtungen der stationären und ambulanten Altenhilfe nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Sie zählt zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren für jede Führungskraft Mitarbeiter, die in einem funktionierenden Team arbeiten, sind verantwortungsvoller, motivierter und kreativer: Sie erleben die Vorteile einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit ihrer Leitungskraft und identifizieren sich optimalerweise mit dieser. Gut funktionierende Pflegeteams unterscheiden sich in ihrem Aufbau, in ihrer Struktur und in ihren Prozessen deutlich von sogenannten Arbeitsgruppen: Sie verfügen über professionelle Führungskräfte, die besonders die Wechselwirkung zwischen Leitung und informeller Führung beherrschen. Zudem beachten Sie als motivierte Leitungskraft vor allem ganz bewusst die wesentlichen Faktoren in den Teamentwicklungsphasen. Denn: Diese stellen die Rahmenbedingungen für echte Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung dar.

Im Rahmen dieses Seminars lernen Sie es, die wesentlichen Problemfelder der Teamarbeit zu erkennen. Es werden Ihnen des Weiteren Tipps gegeben, wie Sie diese umgehend konstruktiv bearbeiten können.

Inhalte des Seminars

  • Grundlagen der Teamarbeit und Teamentwicklung.
  • Stellung und Aufgaben des Teamleiters bzw. der Leitungskraft.
  • Teamdynamik und Phasenverläufe.
  • Unternehmenskulturen, Teamtypen und Teamkrankheiten.
  • Das Beziehungsmodell von Fritz Riemann als Matrix für die Entwicklung von konstruktiven Teamprozessen.
  • Bearbeitung von Fallbeispielen aus der Praxis.

Der Veranstaltungort