info@sp-kommunikation.de
Rufen Sie uns an:+49 (0) 4122 98 56 977
schliessen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für unsere Online-Angebote

1. Allgemeines

1.1 Wir bieten Ihnen unterschiedliche Online-Angebote im Bereich des Trainings- und der Weiterentwicklung Ihres Unternehmens an. Die nachfolgend dargestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind für diese Angebote bindend und Bestandteil des jeweiligen Vertragsabschlusses, der im Zusammenhang mit diesen Angeboten steht. Die von SP Kommunikation angebotenen Präsenzdienstleistungen bleiben von diesen AGB unberührt.

1.2 Abweichungen von diesen AGB sind nur wirksam, wenn sie in Schriftform bestehen und durch SP Kommunikation schriftlich bestätigt wurden. Somit können keine mündlichen Nebenabreden getroffen werden.

1.3 SP Kommunikation ist ein Beratungs-, Trainings- und Coachingunternehmen, das sich auf die Unterstützung von Unternehmen aus der Altenhilfe und dem Gesundheitswesen spezialisiert hat. Auf der Grundlage unserer Expertise führen wir keine medizinischen, steuerlichen oder juristischen Dienstleistungen durch. Es kann jedoch sein, dass diese Sachgebiete bei manchen Themen angeschnitten werden. Besonders dann, wenn es sich um die Umsetzung der Expertenstandards oder den Umgang mit Mitarbeitern handelt. Die daraus resultierenden empfohlenen Maßnahmen sind nicht bindend. Bei negativen Auswirkungen durch eine Umsetzung auf Menschen und/oder Unternehmen kann SP Kommunikation nicht haftbar gemacht werden.

1.4 Der Auftragnehmer (Privatperson oder Mitarbeiter eines Unternehmens) wird im Folgenden „Kunde“ genannt

2. Vertragsgegenstand und Leistungsangebot

2.1 Vertragsgegenstand ist die Nutzung von Online-Angeboten auf der Internetseite der Firma SP Kommunikation Beratung – Training – Coaching (Hasweg 31 in 25436 Tornesch).

2.2 Hierbei handelt es sich um Dokumente und Vorlagen zur Eigen- und Weiterentwicklung sowie um Schulungssequenzen, die von der Plattform abgerufen werden können.

2.3 Je nach Nutzungsziel stehen die Unterlagen als kopiergeschützte pdf-Dateien oder bearbeitbare Dokumente (erstellt mit Office-Anwendungen) zur Verfügung.

2.4 Der Kunde erhält einen dauerhaften Zugriff auf die von ihm gebuchte Plattform. Dieser ist weder zeitlich noch vom Datenvolumen her begrenzt und entsprechend der Vertragslaufzeit freigeschaltet.

2.5 Die jeweilige Zugangsberechtigung ist eine zugewiesene Einzellizenz, die lediglich den Kunden zur Nutzung der jeweiligen Angebote berechtigt. Eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ist ausgeschlossen.

2.6 Es besteht für Organisationen die Möglichkeit, Sammellizenzen zu erwerben, die jedoch gesondert vereinbart werden müssen.

2.7 Das Leistungsangebot besteht aus Trainingskonzepten: Die Trainingskonzepte bestehen jeweils aus einem Skript, einer Präsentation (PowerPoint), Flipchartvorlagen als Anregung und einem auf den Inhalt angepassten Planungsbogen. Ziel ist es, dass die Mitarbeitenden in den Unternehmen sich gegenseitig auf der Grundlage dieser Unterlagen über ausgewählte Themen austauschen und im Anschluss daran mögliche Veränderungsmaßnahmen einleiten können.

2.8 SP Kommunikation ist dazu berechtigt, veraltete Inhalte von der Plattform zu löschen. Dieser Hinweis erfolgt auf der jeweiligen Plattform drei Monate vor der Löschung.

3. Anmeldung und Vertragsabschluss

3.1 Der Kunde meldet sich über unsere Internetpräsenz für das Angebot schriftlich an. Dafür gibt er seine Anmeldedaten auf der Seite https://www.sp-kommunikation.de/online-angebote/registrierung/ ein und bestätigt dann die Kenntnisnahme unserer AGB und Datenschutzrichtlinie (https://www.sp-kommunikation.de/datenschutzerklaerung/).

3.2 Im Anschluss daran erhält der Kunde eine Begrüßungsmail, die die Details des Vertragsinhalts (Gegenstand, Laufzeit, Kosten) beinhaltet. Die Erstrechnung ist angehängt.

3.3 Der Kunde hat innerhalb von 14 Tagen nach seiner Anmeldung die Möglichkeit, vom Vertrag zurückzutreten. Aus diesem Grund werden die Zugangsdaten zur Dienstleistung erst nach Ablauf der gesetzlichen Frist zur Verfügung gestellt. Einzige Ausnahme: Der Kunde verzichtet aktiv aus sein Widerrufsrecht. In diesem Fall erhält er die Zugangsdaten sofort. Diese Regelung ist in dem Bereich 9 detailliert beschrieben.

3.4 Der Umfang des Angebots beschränkt sich auf die jeweiligen Inhalte. Eine darüber hinausgehende erwünschte und individuelle Dienstleistung wird gesondert in Rechnung gestellt.

3.5 Mögliche Erhöhungen von Kosten werden dem Kunden rechtzeitig vor der Verlängerung der Vertragslaufzeit mitgeteilt. Der Kunde hat das Recht, dieser Erhöhung zu widersprechen und damit den Vertrag zu kündigen.

4. Vertragslaufzeit und Kündigungsfristen

4.1 Die Vertragslaufzeit beträgt 12 Monate.

4.2 Der Vertrag verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate. Es sei denn, der Kunde kündigt den Vertrag fristgerecht 12 Wochen vor der automatischen Verlängerung. Von diesem Recht kann SP Kommunikation ebenfalls Gebrauch machen.

5. Zahlungsmodalitäten

5.1 Die im Angebot genannten Beträge verstehen sich als Nettopreise. Es wird die jeweilige gesetzlich geltende Umsatzsteuer erhoben.

5.2 Bei der Rechnung handelt es sich um den jeweiligen Betrag, der per Vertrag vereinbart worden ist.

5.3 Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig. Bei Verzögerungen ist SP Kommunikation dazu berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr zu erheben.

5.4 Bei ausfallenden Zahlungen werden die jeweiligen anerkannten Mahngebühren und Verzugszinsen in Rechnung gestellt.

5.5 Sollte es zu einem generellen Ausfall der Zahlungen kommen, so ist SP Kommunikation dazu berechtigt, den jeweils gewährten Zugang zu den entsprechenden Plattformen sofort zu unterbinden. Im Falle einer nachträglichen Zahlung wird dieser wieder gewährt.

5.6 Die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzugs bleibt SP Kommunikation vorbehalten.

6. Die kontinuierliche Weiterentwicklung des Angebots

6.1 SP Kommunikation verpflichtet sich, entsprechend des Angebots mindestens ein neues Trainingskonzept pro Quartal auf der Plattform zu veröffentlichen.

6.2 Der Kunde hat dabei das Recht, Wünsche zu äußern, welche Inhalte produziert und veröffentlicht werden sollen. SP Kommunikation ist jedoch nicht verpflichtet, diesen Wünschen zwangläufig nachzukommen.

7. Pflichten des Kunden

7.1 Die Weitergabe oder der Weiterverkauf von Inhalten unseres Angebots an Dritte ist nicht gestattet. Eine kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.

7.2 Der Kunde bewahrt die Zugangsdaten sicher auf, so dass der Zugriff durch Dritte nicht erfolgen kann.

7.3 Sollten Inhalte oder Zugriffsmöglichkeiten auf der Plattform gestört sein, so hat der Kunde dieses unverzüglich anzuzeigen. SP Kommunikation wird diesen Umstand zeitnah beheben, so wenn es in unserem Einflussbereich liegt (siehe 8.1).

7.4 Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, wie und in welchem Umfang er die Angebote der Plattform von SP Kommunikation nutzt. Es entsteht daraus kein Anspruch auf Minderungs-, Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch.

8. Haftung und Haftungsbeschränkung

8.1 SP Kommunikation haftet nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass infolge höherer Gewalt oder infolge von Problemen der Netzwerkbetreiber, Stromlieferanten, Provider und/oder Telefongesellschaften Leistungen von SP Kommunikation unterbleiben.

8.2 SP Kommunikation haftet nicht für die über seine Dienste hinausgehenden und übermittelten Informationen, und zwar weder für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität, auch nicht dafür, dass sie frei von Rechten Dritter sind.

8.3 Der Kunde haftet für alle Folgen und Nachteile, die SP Kommunikation oder Dritten durch die missbräuchliche oder rechtswidrige Verwendung der Dienste der Plattform von SP Kommunikation entstehen, wenn der Kunde seinen sonstigen Obliegenheiten nicht nachkommt.

9. Widerrufsrecht

9.1 Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

9.2 Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde das Anmeldeformular https://www.sp-kommunikation.de/download/online-angebote/registrierung/ ausgefüllt hat. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

9.3 Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns (SP Kommunikation Beratung – Training – Coaching, Hasweg 31 in 25436 Tornesch, E-Mail: info@sp-kommunikation.de, Fax: 04122 98 56 978) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

9.4 Mit der Nutzung der Plattform – vor Ablauf der Widerrufsfrist – erlischt das Recht auf Widerruf. Deshalb muss der Kunde bei seiner Anmeldung seine Zustimmung geben, dass die Dienstleistungen vor dem Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen genutzt werden soll. Dieses Vorgehen entspricht den Vorgaben des §356 Abs.5 BGB.

9.5 Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, haben wir ihm alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Der Kunde teilt uns mit, auf welches Konto die Zahlung erfolgen soll. In keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

10. Datenschutz

10.1 Die Kundendaten, die zur Umsetzung des Vertragsgegenstandes erhoben werden, werden von SP Kommunikation im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gespeichert. Diese werden lediglich zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses verwendet.

10.2 Eine Weitergabe der Kundendaten an Dritte wird ausgeschlossen.

10.3 Es gilt die Datenschutzrichtlinie (https://www.sp-kommunikation.de/datenschutzerklaerung/), die zu jederzeit einsehbar ist.

11. Schlussbestimmung

11.1 An die Verpflichtungen aus Verträgen, die auf der Grundlage dieser AGB geschlossen werden, sind auch die Rechtsnachfolger der Kunden gebunden.

11.2 Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, die die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für die Unvollständigkeit der Bestimmung entsprechend.

12. Gerichtsstand

12.1 Gerichtsstand ist Tornesch (Firmensitz von SP Kommunikation).

Tornesch, 18. August 2020